Agrar Magazin / Beizen

Kartoffeln Landwirthände
Beizen

Kartoffel-Pflanzgut richtig absichern

Eine gute Nachricht für alle Kartoffelanbauer: Der Einsatz des Fungizids Emesto Silver bewahrt vor Schaden durch Infektionen wie Rhizoctonia und Silberschorf. Wie schon von Monceren bekannt, können die Knollen beim Legen mit Emesto® Silver behandelt werden. Aber das Mittel eignet sich auch für die Rollenbandapplikation. Neben einer hervorragenden Kontrolle von Krankheiten überzeugt das Fungizid durch positive Begleiteffekte: Der Landwirt profitiert von starken Pflanzen mit ausgeprägter Vitalität. Auch die Qualität der Knollen ist sichtbar besser.
Versuchsergebnis Rhizoctonia solani

Emesto® Silver schafft eine deutliche Ertragssteigerung durch die effektive Bekämpfung von Rhizoctonia solani.

Emesto Silver
Wie ist die Wirksamkeit zu bewerten?
Emesto® Silver wirkt insbesondere gegenüber der Wurzeltöterkrankheit (Rhizoctonia solani). Hierbei kommt es nicht nur auf den Schutz der Mutter-, sondern auch der Tochterknollen gegen diese Krankheit an. Die gute Wirkung wird im Wesentlichen durch den Wirkstoff Penflufen erreicht.

Bei Silberschorf, der bei der ULV Applikationsmethode bekämpft wird, bleibt das aus dem Monceren Pro bekannt gute Wirkniveau erhalten.
Bemerkenswert ist in diesem Zusammenhang die verbesserte Nebenwirkung (jedoch nicht über eine Zulassung abgedeckte Indikation) gegenüber Phoma, dass insbesondere bei der ULV-Anwendung in europäischen Versuchen beobachtet werden konnte.

Für beide Applikationsformen zeigte sich, dass das Produkt sehr verträglich zur Kulturpflanze ist. Nennenswerte Auflaufverzögerungen gegenüber unbehandelten Kontrollen konnten nicht beobachtet werden.

Was leistet Emesto® Silver?
Der Anwender kann sich darauf verlassen, dass selbst unter schwierigen Bedingungen sein Pflanzgut maximal geschützt ist. Das bewahrt vor Ertragseinbußen durch Krankheiten oder auch durch eine eingeschränkte Vermarktbarkeit durch fehlerhafte Knollen.

Die Befallshäufigkeit (%) der Knollen

wurde gegenüber der unbehandelten Kontrolle mehr als halbiert.
Außerdem unterstützt das Emesto® Silver einen gleichmäßigen Feldaufgang. Die flexible Anwendung beim Legen der Knollen oder als Rollenbandapplikation erleichtern die Arbeit und verbessern das Ernteergebnis.

Das Ergebnis eines Auftragsversuches bei der Landwirktschaftskammer NRW aus dem Jahr 2018 konnte die Stärke von Emesto® Silver gegenüber einem Befall der Knollen mit Rhizoctonia solani zeigen: Die Befallshäufigkeit (%) der Knollen wurde gegenüber der unbehandelten Kontrolle mehr als halbiert.
Im Vergleich zu Monceren Pro und eines mitgeprüften Wettbewerbproduktes (VM) zeigte Emesto® Silver eine verbesserte Wirkung (siehe Grafik).
Ertrag nach Pflanzgutbehandlung

Ergebnis eines Auftragsversuches bei der Landwirktschaftskammer NRW aus 2018

Emesto Silver

Das Gesamtkonzept ist wichtig

Grundsätzlich ist die Kartoffelbeizung eines von mehreren Instrumenten, die bei der Gesunderhaltung des Bestandes eine Rolle spielen. Daher sollten alle ackerbaulichen Maßnahmen berücksichtigt werden, die hier eine Relevanz haben:

Diese Maßnahmen sichern nicht nur Qualitäten des zu erntenden Kartoffelbestandes, sondern senken gleichzeitig das Potential für eine Anreicherung der Überdauerungsorgane des Pilzes (Sklerotien) im Boden.

Werden solche ackerbaulichen Aspekte im Anbausystem Kartoffel angemessen berücksichtigt, kann die Beizung mit Emesto® Silver einen wertvollen Beitrag für gute Startbedingungen und eine gesunde Weiterentwicklung des Bestandes beisteuern. So hilft Emesto® Silver Erträge und Qualitäten im Kartoffelbau mit abzusichern!