Agrar Magazin / Gemeinsam stark

Gemeinsam stark Carina Duenchem
Gemeinsam stark

#GemeinsamStark: Nobody’s perfect - oder doch?

Die Coronakrise betrifft aktuell jeden einzelnen von uns. Doch in Zeiten der Unsicherheit macht sich auch große Solidarität breit. Wir stellen landwirtschaftliche Betriebe vor, die jetzt mit kleinen und großen Gesten einen weiteren Teil zum Erhalt unserer Gesellschaft beitragen.
Gemeinsam stark

Der landwirtschaftliche Familienbetrieb von Carina Dünchem ist hauptsächlich auf Saatgut-Vermehrung spezialisiert, baut aber auch Kartoffeln an. Mit ein paar „krummen Dingern“ hilft sie jetzt Bedürftigen in ihrer Heimat nahe Koblenz.

Die guten ins Töpfchen, die schlechten in Kröpfchen: Bei der Sortierung von Kartoffeln sieht das ganz ähnlich aus wie bei Aschenputtel. Die „hübschen“, gleichmäßig gewachsenen Erdäpfel ohne Triebe landen am Ende im Supermarktregal. Weniger ansehnliche meist im Futtertrog der Tiere - oder auf Landwirtin Carina Dünchems, 31, eigenem Teller. Denn auch wenn die Knollen optisch ein paar Schönheitsfehler vorweisen, sind sie absolut genießbar. Doch der Handel (und auch der Konsument selbst) lehnt „krummes“ Obst und Gemüse schlicht ab. Eigentlich schade, dachte sich die Junior-Betriebsleiterin schon immer. Und hatte jetzt in Zeiten der Krise eine zündende Idee.

Gemeinsam stark: Carina Dünchem

Über die sonst aussortierten Kartoffeln freuen sich nun Menschen, die schon vor dem Coronavirus auf die Hilfe anderer angewiesen waren. Als Carina 75 Kilo ihrer Knollen an einen örtlichen Gabenzaun hing, waren die innerhalb von 48 Stunden alle weg. Mittlerweile steht sie in Kontakt zu drei Tafeln in ihrer Nähe, die sich über jede noch so fehlerhafte Kartoffel freuen. Denn in einer Zeit, in der viele Menschen aus Angst vor Lebensmittelknappheit zu Hamsterkäufen neigen, fällt auch weniger für gemeinnützige Hilfsorganisationen ab. Alle drei Tafeln mussten zwischenzeitlich sogar schließen – dank Helfern wie Carina können sie zumindest wieder eine Grundversorgung leisten.
Gemeinsam stark: Carina Dünchem

Für die Landwirtin, die seit 2016 auf dem väterlichen Hof arbeitet und ihn einmal übernehmen wird, ist diese Unterstützung selbstverständlich. Sie selbst stellte erstaunt fest, dass die gute, alte Kartoffel aktuell sogar der „schnellen Nudel“ locker die Stirn bieten kann. Der Absatz schnellte seit Beginn der Corona-Krise in die Höhe. Doch der damit verbundene Stress ist für Carina völlig in Ordnung: Sie freut sich nicht nur, in den lokalen Supermärkten für volle Regale sorgen zu dürfen. Sondern auch darüber, mit ihren Kartoffeln einen Beitrag für die Gemeinschaft zu leisten.

Gemeinsam stark: Carina Dünchem

Mehr:

Carina ist unter "Lebe Liebe Landwirtschaft" aktiv auf Social Media und gibt Einblicke in ihren Alltag und ihre Arbeit.
>> Carina auf Instagram
>> Carina auf Facebook
"Für mich ist es ganz selbstverständlich, anderen zu helfen."
Carina Dünchem, Landwirtin

Interessante Themen