A-Z

Pflanzenschutzmittel / Beizmittel / Monceren® Pro

Monceren® Pro

Pflanzgutbehandlungsmittel zum Schutz der Kartoffeln Das PLUS gegen Rhizoctonia und Silberschorf!

Beizmittel
Monceren® Pro
    Information zu einer möglichen Änderung des Rückstandhöchstgehalt für den Wirkstoff Pencycuron (Monceren Pro)

    Der Rückstandhöchstgehalt (RHG / MRL) für den Wirkstoff Pencycuron befindet sich zur Zeit in der Bewertung bei der EFSA. Der gegenwärtige RHG behält seine Gültigkeit bis zur Listung bzw. bis zum Inkrafttreten eines neuen RHG auf EU Ebene. Dies ist die übliche regulatorische Vorgehensweise sobald ein Wirkstoff genehmigt wird.
    Dieser Prozess startete im Jahre 2011. Im Dezember 2018 veröffentlichte die EFSA ihre sogenannte begründete Stellungnahme (“Reasoned Opinion“; RO) zum Wirkstoff und schlug vor, den RHG von Pencycuron für Kartoffel und Gemüsekulturen zu widerrufen. Als eine Folge davon würden Produkt-Registrierungen für Kulturen, die zum Verzehr vorgesehen sind, zurückgezogen werden.
    Bayer kommentierte diese “Reasoned Opinion“ und hat neue Daten mit dem Ziel eingereicht, die Anwendung des Wirkstoffes in Kartoffel zu erhalten.
    Diese Daten sollen durch die Behörden bewertet werden, bevor eine finale Entscheidung getroffen wird. Bei Treffen der behördlichen Entscheidungsgremien wurden Diskussionen zu dieser Thematik jedoch regelmäßig vertagt mit der Konsequenz, dass nach heutigem Stand die Abstimmung in der EU frühestens im Februar 2020 stattfinden kann mit einem Widerruf der Zulassung in den folgenden Monaten. In Konsequenz können wir nicht garantieren, dass geerntete Kartoffeln im Herbst 2020 noch vermarket werden können.
    Im Anbetracht dieser noch unklaren Situation, mit ihren potentiellen Konsequenzen für die Kartoffel Anbausaison 2020, hat Bayer als verantwortungsbewusstes Unternehmen entschieden, kein pencycuronhaltiges Produkt mehr zu verkaufen. Wir schlagen dem Handel vor, ihre Kunden über diesen Sachverhalt zu informieren und Landwirten folgende Empfehlung zu geben:
    -    Keine Behandlung von Kartoffeln mit Pencycuron-haltigen Produkten, sofern die Ernte für Lebensmittel- oder Futterzwecke vermarket wird.
    -    Pencycuronhaltige Produkte können jedoch an Pflanzkartoffel angewendet
    werden, deren Erntegut später für ebenfalls als Pflanzgut vorgesehen ist
    (Vermehrungsanbau).


    Wir werden Sie so schnell wie möglich informieren, sobald eine Entscheidung zum Rückstandshöchstgehalt (RHG / MRL) bei Pencycuron gefallen ist.

    Formulierung
    Suspensionskonzentrat zur Saatgutbehandlung
    Wirkstoff
    • 8 g/l Prothioconazol
    • 250 g/l Pencycuron
    Artikelnummer Verpackungsgröße Paletteneinheit
    Wichtiger Hinweis für Pflanzenschutzmittel und Biozide

    Für Pflanzenschutzmittel: „Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen“

    Für Biozide: „Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.“

    BVL - Bestimmungen

    Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit

    Wirksamkeiten und Mischbarkeiten werden geladen.